Anti-Abtreibungsdemo in München am 19.3.2022

Update:
Letztes Jahr waren es 600 Teilnehmer , dieses Jahr beachtliche 2000!!!
Der Nuntius in Berlin und Bischof Oster sandten Grußworte, das wars. Keine Bischöfe beim Marsch für das Leben, nur Wegschauen bei der Tötung von ungeborenen Kindern. Eine Schande!

Meine Meinung
Wir fahren hin und demonstrieren.
Seit Einführung der Abtreibung durch die SPD im Jahre 1972 wurden bislang 6,5 Millionen ungeborene Kinder in Deutschland legal getötet. Bei diesem Ausmaß muss man von Völkermord sprechen.
Die Demographie zeigt die Auswirkungen. Überall fehlen diese Kinder, wir haben einen Arbeitskräftemangel und sind darauf angewiesen Fremde ins Land zu holen. Nicht nur Deutschland , sondern ganz Europa vergreist. Die Sonne über unserem christlichen Abendland geht unter…….